Malletlokomotive 3


deutsch [ vorherige Seite | Homepage ]

Gibt es diese Lokomotive noch?

Bisher gingen wir davon aus, daß die Mallet-Lokomotiven der Härtsfeldbahn sämtlich verschrottet wurden und somit keine mehr existiert.
Für die meisten Lokomotiven liegen auch Belege darüber vor, nur bei Lok 3 gibt es keine gesicherten Hinweise auf deren Verbleib. Die Lok wurde im 1. Weltkrieg für den Fronteinsatz in Frankreich benutzt, kehrte nicht mehr zurück und galt seither als verschollen.

Doch in der letzten Zeit verdichten sich die Gerüchte, daß die Lok noch heute existiert.
Verloren ging die Lok Nr.4814 1918 beim Rückzug aus Verdun, gelaufen ist sie 1916 auf der Heeresfeldbahn Montmédy-Verdun als HK111. In der Nähe dieser Strecke, auf einem abgesperrten Minenfeld, soll die Lok im Jahr 1988 noch gesehen worden sein.

Eine andere Spur führt nach Äthiopien: der letzte bekannte Eigentümer war im Jahr 1922 die"Société Générale des Chemins de Fer".
Was danach aus der Lok wurde, ist nicht eindeutig, jedoch soll diese Lok 1946 auf der Äthiopischen Eisenbahnstrecke von Addis -Abeba nach Dschibuti gesehen worden sein und wurde irgendwo abgestellt. (Wo sie vielleicht als Wrack auch heute noch steht).

Sollten Sie uns bei der Recherche irgendwie helfen können, wären wir Ihnen sehr dankbar.

Hinweise bitte an unser Mitglied Jürgen Bucher, Am Dörrhäusle 3, 73457 Essingen, Deutschland oder per email an: elektrobucher@web.de

LOK 3 Schemazeichnung (Größe 20 Kb)
Aufnahme: Seidel

Hersteller: Fa. Hohenzollern
Baujahr: 1901
Fabriknummer: 4814
Spurweite: 1000mm
Besondere Merkmale: Dampflok der Bauart Mallet, 020+020T (BB) entspricht 4 Angetriebene Achsen

LOK 3 mit Bauzug auf dem Viadukt (Größe 38 Kb)
Aufnahme: Sammlung HMB
Lok 3 als Bauzuglokomotive auf dem Viadukt bei Unterkochen.

LOK 3 (Größe 26 Kb)
Aufnahme: T. Alt (†)
Aufnahme von der Führerstandsseite

LOK 3 Rückansicht (Größe 54 Kb)
Aufnahme: E. Neubert (†)
Die Rückseite der Lok bei der Ausfahrt aus dem Wallenhautunnel


deutsch [ vorherige Seite | Homepage ]

Copyright © 2003 Gerald Stempel, Gerald.Stempel@t-online.de
[ Letzte Aktualisierung 15.08.2003 Gerald Stempel ]